360° InteractiveTour

Ausstellungen nachhaltig vermitteln – virtuelle Rundgänge in bestechender Qualität

Die Lösungen von cura3D überzeugen. Ihre Visionen decken sich mit unseren Vorstellungen von innovativen, digitalen Museumsangeboten. Mit der 360° InteractiveTour konnten wir unsere Sonderausstellung „Picasso, Chagall, Jawlensky“ in Rekordzeit als virtuellen Rundgang online stellen. Unsere Werke sollen im digitalen Raum in der bestmöglichen Qualität präsentiert werden. Dank der Unterstützung von cura3D gelang uns dies.

Bernhard Witz
Leiter Digitale Anwendungen
Digitale Sammlung | Kunstmuseum Basel

1. Wir liefern die beste Technik

Unkompliziert erhalten Sie von cura3D die nötige Ausstattung. Setzen Sie bereits bei der Aufnahme ihre Ausstellung hochauflösend (512 Megapixel bei 406 Einzelaufnahmen pro Standort) in Szene. Das leicht bedienbare High-End-Kamerasystem piXplorer 500 garantiert beste Qualität bis ins kleinste Detail.
Generieren Sie ohne technische Vorkenntnisse 360 x 180-Grad-Panoramaansichten innerhalb von fünf Minuten pro Standpunkt.

Die Technik wird einsatzbereit via UPS und versichert zu Ihnen geliefert – Aufbau und Bedienung nehmen Sie bitte anhand der beigelegten Anleitung vor. Die optimalen Grundeinstellungen für die Aufnahmen sind bereits voreingestellt.

2. Definieren Sie Standpunkte.

Aus welchen Blickwinkel sollen zukünftige (Online-)Besucher auf die Exponate schauen? Setzen Sie Perspektiven und Navigationspunkte auf Knopfdruck. Mit der Aufnahme wird Eins zu Eins die gewünschte Position bereits hinterlegt und dient als Navigationspunkt im virtuellen Rundgang.

3. Wir produzieren den Rundgang

Sobald die Aufnahmen übermittelt sind, setzen wir die 360-Grad-Ansichten zum interaktiven Rundgang zusammen. Mit erfolgtem Rücktransport der Technik stehen die Daten zur Verfügung.

Intuitive Nutzerführung und leichte Steuerung aller Bedienelemente des Rundgangs werden durch die Bedienoberfläche der Panorama-Software gewährleistet. Die fotografische Nachbearbeitung der Panoramaaufnahmen erfolgt in diesem Schritt. Individuelle Retuschen, wie z.B. von Sicherheitstechnik übernehmen wir dabei gern für Sie.

Admin-Backend 360°-Annotationen

4. Annotationen

Exponate, verknüpft mit Text-, Audio- oder Videoinformationen, erhöhen den Mehrwert des digitalen Besuchs. Entscheiden Sie in aller Ruhe, welche Zusatzinformationen Besuchern beim Anklicken eines Exponates angezeigt werden sollen.

Sie erhalten einen webbasierten Zugang zu Ihrem bereits als 360° Rundgang. Dabei haben Sie die Möglichkeit je Standort die gewünschten Exponate zu markieren und mit folgenden Zusatzinformationen zu versehen:

  • Alternative Abbildungen
  • Video (MP4)
  • Audio (MP3)
  • Künstler
  • Titel
  • Maße
  • Jahr
  • Medium
  • Information
  • Provinienz

Benutzeroberfläche des annotierten Rundgangs

5. Interaktive Karte

Sie senden uns Ihren Grundriss – wir erstellen Ihre interaktive Karte mit allen Standpunkten und gewünschten POIs – im gewünschten Design.

  • responsive Kartendarstellung
  • Anzeige von Stockwerk / Geschoss, Raum(nummer) und Blickrichtung
  • Standpunktwechsel via Mausklick
  • Darstellung von individuellen POIs

Beispielgrundriss Kunstmuseum Basel

5. Veröffentlichen Sie das Projekt

Gern stellen wir Hostingkapazitäten für Ihren virtuellen Rundgang zur Verfügung. Die 3D-Ansicht kann problemlos in alle gängigen Content-Management-Systeme als Link eingebettet werden und ist vom Mobiltelefon, Tablet oder Rechner barrierefrei begehbar.

Interesse? Wir beraten Sie gerne…

FREE DEMO